Samstag, 21. Februar 2015

1000 Aufrufe

Hallo Zusammen,

zuersteinmal möchte ich mich ganz herzlich bei allen Lesern bedanken. Ich hätte nie gedacht, dass mein Blog innerhalb einer so kurzen Zeit die 1000 Aufrufemarke knackt. Seit dem 24.01.2015, also seit fast genau einem Monat, ist mein Blog nun online. Ich freue mich wirklich, dass mein Blog bei euch auf Gefallen stößt und sich so viele für mein bevorstehendes Auslandsjahr in den USA interessieren.

Ich hoffe natürlich, dass ihr auch in Zukuft treue Leser bleibt und hin und wieder auf meinem Blog vorbeischaut und fleißig kommentiert.

Liebe Grüße und vielen Dank,
Samira


1000 Aufrufe, danke!!!

Donnerstag, 19. Februar 2015

Tour the States

Hallo Zusammen,

ich habe gefühlt mal wieder das halbe Internet nach coolen USA-Liedern durchstöbert und bin bei YouTube auf den Song Tour the States gestoßen. Momentan steht er ganz oben auf der Liste meiner Lieblingslieder und ich denke dort wird er auch noch eine ganze Weile bleiben. Hört ihn euch einfach an und überzeugt euch selbst!
Falls ihr noch andere tolle Songs kennt, die zum Thema Auslandsjahr oder USA passen, schreibt sie einfach in die Kommentare.

Bis dahin, liebe Grüße
Samira



Dienstag, 17. Februar 2015

ELTiS Test

Hallo meine Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich meinen ELTiS Test gemacht und ich werde ihn vorraussichtlich morgen wieder an PI zurückschicken. Bei dem ELTiS Test handelt es sich um einen Sprachtest, bei dem die Englischkenntnisse des angehenden Austauschschülers überprüft werden. Fast alle Schulen in den USA fordern einen solchen Test. Das Testergebnis entscheidet darüber, ob man an einer High School aufgenommen wird oder nicht, da die Nachfrage sehr groß ist und es deshalb immer schwieriger wird den gewünschten Schulplatz zu bekommen.
Der ELTiS Test, früher auch SLEP Test genannt, dauert circa 1,5 Stunden und besteht aus den folgenden zwei Teilen:
  1. Listening: Hierbei hört man sich die Sätze bzw. Texte einer mitgelieferten CD einmal an und markiert anschließend die richtigen Antworten.
  2. Reading: Bei diesem Teil liest man kurze Texte, zu denen Verständnisfragen gestellt werden. Auch passende Wörter sollen bei diesem Teil in Sätze eingefügt werden. 
Sowohl das Hör- als auch das Leseverständnis wird per Multiple-Choice-Verfahren getestet, die Antworten werden auf einem separaten Antwortblatt mit Bleistift markiert.
Ich habe den Test direkt nach Hause geschickt bekommen und sollte ihn dort innerhalb der vorgegebenen Zeit ohne fremde Hilfe bearbeiten. (Allerdings kann ich euch nicht versprechen, dass der ELTiS Test direkt zu euch nach Hause kommt, denn ich habe schon von vielen Austauschschülern gehört, dass sie für den Test extra einen Termin vereinbaren mussten und dort beaufsichtigt wurden.) Schummeln sollte man aber allein aus dem Grund schon nicht, da der Test in den USA wiederholt werden kann, falls die Ergebnisse angezweifelt werden. Wenn sich dann zwischen dem ersten und dem zweiten Test gravierend unterschiedliche Ergebnisse herausstellen sollten, kann der Schüler eventuell wieder nach Hause geschickt werden.
Man kann bei dem Sprachtest durchfallen, er kann aber beliebig oft wiederholt werden, wenn man ihn also beim ersten Versuch nicht schaffen sollte, bedeutet das noch lange nicht das Ende des Auslandsjahrs.

Ich persönlich fand den ELTiS Test nicht so schwer. Für den ersten Teil des Sprachtests, also für die Listening-Section habe ich eine knappe halbe Stunde benötigt. Die mitgelieferte CD ist sehr gut, da der Sprecher alles genau erklärt, die einzelnen Fragen und Anweisungen nochmals vorliest und ausreichend Zeit für das Markieren der Antworten lässt. Auch das Englisch, das auf der CD gesprochen wird, ist sehr verständlich. Für den Reading Teil habe ich etwas länger gebraucht (ca. eine 3/4 Stunde), aber auch hier sind die Texte zum Großteil gut verständlich und die Fragen werden präzise gestellt. Wie schon gesagt, ich fand den Test jetzt nicht so schwer, aber ich denke, dass die Schwierigkeit des Tests jeder anders empfindet, je nachdem wie gut man sich eben mit in der englischen Sprache zurechtfindet.

Nachdem der Test von PI ausgewertet wird, werde ich Bescheid bekommen, ob ich den ELTiS Test bestanden habe, also drückt mir bitte beide Daumen!

Liebe Grüße,
Samira


 
Die Unterlagen für den ELTiS-Sprachtest



Donnerstag, 5. Februar 2015

Application Pack

Hallo Zusammen,

gestern Morgen habe ich meine Application Pack per E-Mail erhalten. In der Application Pack werden noch einmal alle Formalitäten rund um Schule, Gesundheit, Gastfamilie, zu befolgende Regeln etc. abgeklärt.
Als ich dann die Bewerbungsunterlagen ausgedruckt habe, wurde mir erst einmal bewusst, was ich nun die nächsten drei Wochen zu tun habe...
Die Application Pack umfasst rund 20 Seiten. Die Unterlagen sind komplett auf Englisch, nur die General Instructions, also die Hinweise zum Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen sind auf deutsch.
Die Seiten sind in verschiedene Abschnitte gegliedert: Zuerst soll der Austauschschüler persönliche Daten, sowie ein persönliches Profil (Hobbies, Charakter, etc.) von sich wiedergeben. Anschließend müssen in den Short Essay Questions Fragen rund um das Auslandsjahr, bevorstehenden Herausforderungen, Gastfamilie etc. beantwortet werden.
Um eine möglichst passende Gastfamilie in den USA zu finden, darf man außerdem Wünsche zu seiner zukünftigen Gastfamilie äußern und ankreuzen, welche Eigenschaften einer Familie man persönlich bevorzugt, zu welchen man einen neutralen Standpunkt hat und welche man eher ablehnt.
In der Medical Form müssen dann über Impfungen, Allergien, Operationen etc. genaue Angaben gemacht werden, auch von Seite des Hausarztes.
Neben einem Gutachten vom Englischlehrer und den letzten Versetzungszeugnissen muss jeder Schüler einen Motivationsbrief für ein Auslandsjahr in den USA verfassen, zudem müssen die Eltern einen Brief an die zukünftige Gastfamilie schreiben.
Schließlich darf jeder Austauschschüler noch ein Photo Album von sich erstellen, gestalten und beschreiben.
Zu guter Letzt müssen vom Austauschschüler und den Eltern noch zahlreiche Regeln bezüglich des bevorstehenden Auslandsjahrs und deren Kenntnisnahme unterschrieben werden.
Ich habe mir bei der Bearbeitung wirklich sehr viel Mühe gegeben und versucht ein möglichst gutes Englisch zu schreiben. Nun hoffe ich natürlich, dass mir das auch gelungen ist und dass sich beim Anblick meiner Bewerbungsunterlagen nicht die Zehennägel der Mitarbeiter der Austauschorganisation aufrollen und diese sich nicht entgeistert die Hände über den Köpfen zusammenschlagen werden.

Liebe Grüße,
Samira


Quelle: https://redhoop.com/