Dienstag, 31. März 2015

Ergebnis ELTiS Test

Hallo meine Lieben,

gestern habe ich das Ergebnis von meinem ELTiS Test erhalten. Nachdem ich den Sprachtest bereits Mitte Februar geschrieben, bis vor ein paar Tagen aber noch keine Auswertung von Partnership International e. V. erhalten hatte, schrieb ich einfach eine E-Mail an die Organisation und prompt bekam ich auch eine Antwort: Mein ELTiS Test ist fehlerfrei! Mit diesem Ergebnis hatte ich nun wirklich nicht gerechnet, da ich mir bei einigen Aufgaben nicht sicher war und beim Ankreuzen der richtigen Antwort nur auf mein Bauchgefühl vertraut habe.
Nach dem Ergebnis bin ich jetzt aber sehr erleichtert und hoffe natürlich auch, dass es nun umso einfacher wird, eine geeignete Gastschule für mich zu finden.

Bis bald,
Samira

Sonntag, 29. März 2015

50 Staaten

Hallo Zusammen,

50 Staaten- welcher davon wird für 10 Monate mein neues Zuhause sein?
Ich habe zwar noch keine Gastfamilie, aber natürlich habe ich mich schon mit den einzelnen Bundesstaaten auseinandergesetzt, nicht zuletzt durch den Song
Tour the States, den ich nun inzwischen sooft gehört habe, dass ich ihn mittlerweile auswendig singen kann.
Als ich wiedereinmal im Internet nach schönen Bildern für meinen Blog stöberte, stieß ich auf die Seite www.50states.com mit wunderschönen Fotos, Impressionen und Informationen zu jedem einzelnen der insgesamt 50 Bundesstaaten der USA.
Ich habe euch im Folgenden einen kleinen Überblick zusammengestellt.
Welcher ist euer Favorit? Wo würdet ihr gerne einen Urlaub oder sogar ein ganzes Auslandsjahr verbringen? Schreibt mir einfach eure Meinung! Es würde mich wirklich interessieren, welcher Staat euer Liebling ist.




Ich freue mich schon auf eure Kommentare!
Liebe Grüße,
Samira

Dienstag, 24. März 2015

Unterlagen in den USA

Hallo Zusammen,

gestern habe ich völlig überraschend eine E-Mail von Partnership International e. V. erhalten. Obwohl ich noch den Tuberkulose Test und ein paar Impfungen nachholen muss, teilte mir die Organisation mit, dass meine Unterlagen an meine amerikanische Partnerorganisation FLAG weitergeleitet wurden und die Suche nach meiner Gastfamilie nun beginnen kann.
Ich hätte wirklich nicht erwartet, dass meine Application Pack so schnell in die USA geschickt wird und ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie lange es noch dauern wird, bis eine Gastfamilie für mich gefunden ist. Ab heute kann also jeder Tag der Tag sein, an dem ich den Brief mit der Anschrift meiner Gastfamilie bekomme.
Nichtsdestotrotz kann die Suche noch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen (PI meinte eventuell sogar bis Ende Juli), was ich natürlich nicht hoffe. Da ich aber ein geduldiger Mensch bin oder weil mir gezwungenermaßen auch nichts Anderes übrig bleibt, werde ich warten und eines Tages wird sich auch eine Gastfamilie für mich finden.

Liebe Grüße,
Samira


Quelle: terborg.typepad.com

Sonntag, 22. März 2015

Abschiedsbuch

Hallo Zusammen,

nach zahlreichen abendlichen Bastel- und Malaktionen habe ich endlich mein Abschiedsbuch fertiggestellt.
Ich habe mir wirklich viel Mühe gegeben und nach knapp zwei Wochen Arbeit kann ich euch heute zufrieden mein Ergebnis präsentieren.

Da die Arbeit an meinem Abschiedsbuch nun beendet ist, werde ich versuchen, alle meine Lieben in den nächsten Monaten einen Beitrag gestalten zu lassen. Ich rechne für jede Person eine Woche Zeit ein, also werde ich bald damit beginnen, das Buch herumzugeben.
Zuerst werden meine Freunde, dann meine guten Bekannten und Verwandten und zum Schluss meine Eltern einen Eintrag verfassen.
Ich bin sehr gespannt, wie die Reaktionen ausfallen werden und freue mich jetzt schon auf den Moment, indem ich das Buch in den Händen halte und öffnen darf, denn das Besondere an einem Abschiedsbuch ist, dass der Austauschschüler die Einträge erst lesen darf, wenn er bereits im Flieger ins Ausland sitzt.
Da ich das auch so beibehalten möchte hoffe ich natürlich, dass ich nicht zu neugierig werde.

Auch wenn es Abschiedsbuch heißt, habe ich einen Ordner mit losen Blättern gewählt, weil ich der Meinung bin, dass es viel einfacher und praktischer ist. Wenn mal eine Seite daneben geht, kann man das Blatt einfach ausheften und auf ein Neues schreiben. Für mich ist ein Ordner geeigneter, aber das sollte jeder selbst entscheiden, ob er ein Buch oder einen Ordner gestaltet, der Sinn eines Abschiedsbuchs ist ja ein anderer. Hinten in den Ordner habe ich noch einige Briefumschläge gelegt, falls mir jemand eine private Nachricht hinterlassen möchte, die nicht alle anderen lesen sollten.
Bevor ich beginne das Abschiedsbuch herumzugeben, werde ich noch mit einer Schutzklebefolie das Cover abdecken, damit es ein wenig robuster und nicht so empfindlich ist.

Da ich denke, dass die Bilder wahrscheinlich mehr als tausend Worte sagen werden, schaut sie euch einfach an, lasst euch inspirieren und vielleicht ist ja auch die ein oder andere Idee für euer Abschiedsbuch dabei.
Wenn ihr eines der Fotos anklickt, könnt ihr mein Abschiedsbuch auch in Vollbildgröße sehen und die handgeschriebenen Texte besser lesen!


Die Vorderseite meines Abschiedsbuchs

Die Rückseite meines Abschiedsbuchs

"Die Titelseite"

Die Vorderseite meiner Einleitung

Die Rückseite meiner Einleitung

Steckbrief USA

Mein Blog

"Wall of Fame"

Ein Ausschnitt meiner Lieblingszitate

Impressionen der USA

Mein Motto

Jetzt seid ihr dran...


Neben meinem Abschiedsbuch habe ich mir schon vor ein paar Jahren ein kleines Büchlein anlegt, in welches ich immer wieder schöne Sprüche, Zitate und Weisheiten hineingeschrieben habe. Ich werde dieses Buch parallel zu meinem Abschiedsbuch herumgeben und hoffen, dass sich das Büchlein um viele tolle Zitate und Gedanken erweitert.
Meine beste Freundin hat sich bereits mit einem Zitat verewigt. Sie hat sich wirklich viel Mühe gegeben, die sich definitiv gelohnt hat. Das Ergebnis (Bild unten) fand ich so schön, dass ich mir dachte, dass es auch noch mehr Leute sehen und bewundern sollten.




Ich hoffe natürlich, dass euch mein Abschiedsbuch gefällt.
Liebe Grüße und hoffentlich bis bald,
Samira

Dienstag, 10. März 2015

Let's voyage

Hallo Zusammen,

mein heutiger Post hat zwar nicht direkt etwas mit meinem bevorstehenden Auslandsjahr zu tun, aber vielleicht interessiert es ja trotzdem einige von euch. Schon lange bevor ich diesen Blog gestartet habe, hatte ich letztes Jahr zusammen mit zwei Freundinnen einen Reiseblog angelegt. Der Blog heißt Let's voyage und auf diesem berichten wir wöchentlich von unseren Reisen, Ausflügen sowie mitgebrachten Souvenirs. Im Laufe der Zeit sind schon eine Menge an Berichten zusammengekommen, die wie ich finde, alle sehr interessant sind.
Falls ihr also Lust und ein bisschen Zeit habt, klickt euch einfach durch unseren Blog.
Wir stehen auch gerne für Fragen, Kritik und Anregungen zur Verfügung.
Schreibt eure Vorschläge einfach in die Kommentare.
Wir freuen uns über euren Besuch auf unserer Seite.

Liebe Grüße,
Samira


Das Logo unseres Blogs

Donnerstag, 5. März 2015

Reisepass

Hallo Zusammen,

letzte Woche konnte ich endlich meinen Reisepass im örtlichen Rathaus abholen. Vor rund drei Wochen hatte ich dort einen beantragt, da ich bis jetzt nur einen Personalausweis besitze, für das Auslandsjahr in den USA aber zwangsläufig ein Reisepass gefordert wird.
Die Beantragung eines Reisepasses ist eigentlich keine große Sache. Man benötigt nur ein biometrisches Passbild (welches man mit dem fertigen Reisepass wieder zurückbekommt) und ein Ausweisdokument (zum Beispiel einen Personalausweis). Die Mitarbeiterin übernimmt dann nur die Angaben aus dem Ausweis und aktualisiert einige Daten, wie z.B. die Körpergröße.
Ein Reisepass (mit 32 Seiten) kostet aktuell 37,50 Euro für Minderjährige, beansprucht etwa eine Bearbeitungszeit von zwei bis vier Wochen und ist anschließend sechs Jahre lang gültig.
Bei der Abholung muss zudem noch ein Bestätigungsdokument, welches von beiden Elternteilen unterschrieben wurde, abgegeben werden.
Eine Quittung zum Aufbewahren bekommt man natürlich auch.
Ich bin jetzt sehr froh auch noch den benötigten Reisepass zu haben, da es immer kleine Schritte sind, die bis zum Auslandsjahr noch gemacht werden müssen und es ist jedes Mal schön, wenn man einen dieser Schritte erledigt hat und dem Jahr ein kleines Stückchen nähergekommen ist.

Inzwischen habe ich meine (fast) vollständige Application Pack wieder an PI zurückgeschickt. Ganz fertig ist sie leider nicht, da ich zwei noch Impfungen und den Tuberkulose Test nachholen muss. Den Arzttermin für die Impfungen sowie den Termin beim Gesundheitsamt für den Tuberkulose Test habe ich allerdings schon, also werde ich meine Application Pack vorraussichtlich in den nächsten Wochen komplett fertigstellen können. Dann werden die Bewerbungsunterlagen hoffentlich in die USA geschickt und die Suche nach meiner Gastfamilie kann beginnnen.

Liebe Grüße,
Samira