Samstag, 20. Juni 2015

Schöne Sprüche und Zitate ♥

Hallo meine Lieben,

falls ihr meinen Blog schon ein wenig länger verfolgt, habt ihr sicherlich bemerkt, dass ich ein sehr großer Fan von Sprüchen, Zitaten, Weisheiten etc. bin. Im heutigen Post möchte ich euch ein paar meiner Lieblingzitate rund um das Thema Austausch, Reisen und Leben vorstellen. Falls ich eurer Meinung nach ein wichtiges Zitat oder sogar euer Lieblingszitat vergessen habe, schreibt es doch einfach in die Kommentare.
Dann kann ich meine Sammlung noch um ein paar schöne Sprüche erweitern.

- "The journey of a thousand miles begins with a single step." -Lao Tzu- 
- "Die Vorstellung ist wundervoll. Noch wundervoller ist das Erlebnis." -Oscar Wilde-
- "Exchange is about learing. Learing how to live."
- "Tu es, sonst wirst du dich ewig fragen, wie es hätte sein können."
- "Do not be a tourist, be a traveller." 
- "Es erscheint immer unmöglich, bis es einer gemacht hat." -Nelson Mandela-
- "Exchange is not a year in your life, it is a life in a year."
- "Life begins at the end of your comfort zone." - Neale Donald Walsch-
- "The world is a book and those who do not travel only read a page." -St. Augustine- 
- "Travel is the only thing you buy that makes you richer."
- "Explore. Dream. Discover." -Mark Twain-
- "Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." -Kurt Tucholsky-
- "Distance is just a test to see how far love can travel."
- "If you can dream it, you can do it." -Walt Disney-
- "The world only spins as fast as you go."
- "Nothing is impossible, the world itself says I'm possible." -Audrey Hepburn-
- "Reisen veredelt den Geist und räumt mit Vorurteilen auf." -Oscar Wilde- 

Liebe Grüße,
Samira


Quelle: travelice.de

Dienstag, 16. Juni 2015

Termin in der Amerikanischen Botschaft

Hallo meine Lieben,

direkt nachdem ich gestern den Post bezüglich meines Visumsantrags online gestellt hatte, checkte ich meinen E-Mail Account und siehe da: eine E-Mail vom Amerikanischen Generalkonsulat München mit dem Termin zur Abholung meines Visums. Diesen werde ich am 17. Juli 2015 um 10 Uhr in der Botschaft haben. Soweit ich weiß, gibt es bis jetzt eine weitere PPP-Austauschschülerin von PI, die genau denselben Termin wie ich hat.
An dieser Stelle liebe Grüße an dich, Chiara. ♥

Hier ein Auszug aus der E-Mail, welche ich von der Amerikanischen Botschaft in München zugesandt bekommen habe:

Dear visa applicant,
we can offer an appointment on 17 July, 2015 at 10:00 a.m. Please confirm that you will be able to come and please bring a printout of this email with you. Thank you. 
Kind regards,
U.S. Consulate

Liebe Grüße,
Samira


Quelle: dawn-productions.com

Montag, 15. Juni 2015

Visumsantrag

Hallo meine Lieben,

wie sich anhand des Titels unschwer vermuten lässt, handelt der heutige Post von meinem Visumsantrag. Die Unterlagen habe ich bereits letzten Freitag von meiner Austauschorganisation Partnership International e.V. zugesandt bekommen. Im Briefumschlag befand sich neben meinem DS-2019 Formular (offizielle Eignungsbescheinigung), auch ein Brief der Embassy of the United States of America, sowie eine Ausfüllhilfe zur Beantragung eines Nichteinwanderungsvisums (DS-160) und weitere Informationen rund um das Visum (in meinem Fall das J1-Visum).
Das DS-160 Formular kann nur online ausgefüllt werden. Dazu benötigt man neben wichtigen Dokumenten wie dem Reisepass, einem biometrischen Passbild etc. auch noch ausreichend Zeit für die Bearbeitung. Man kann sich die Beantragung des Visums zwar aufteilen, da man nach jedem einzelnen Abschnitt des Formulars die Daten erneut speichern muss, jedoch ich habe mich dafür entschieden, das DS-160 Formular an einem Stück zu bearbeiten. Da die meisten der Austauschschüler, so wie auch ich, zum ersten Mal ein Visum beantragen, war die Ausfüllhilfe von PI sehr hilfreich und nützlich. Sie umfasste rund 30 Seiten mit genauen Anleitungen, Tipps zum richtigen Ausfüllen und wichtigen zusätzlichen Informationen.
Nach zahlreichen Englisch-Deutsch Übersetzungen im Internet und ein paar Problemchen mit dem Hochladen meines Passbilds hatte ich es dann doch irgendwann geschafft mein Formular fertigzustellen. Am Ende der Beantragung wurde dann auch noch eine Art "Vorschau" von meinem zukünftigen Visum angezeigt.


Quelle: thenews.pl

Anschließend musste ich noch eine E-Mail an die Amerikanische Botschaft schreiben, bei welcher ich das Visum gerne abholen möchte. Zur Auswahl standen die Amerikanischen Botschaften in Berlin, Frankfurt am Main und München. Ich habe mich aus Entfernungsgründen für Letzteres entschieden und per E-Mail eine Terminanfrage für die Abholung meines Visums gesendet. Bis jetzt habe ich noch keine Antwort aus dem Amerikanischen Generalkonsulat München erhalten, doch ich bin ganz zuversichtlich, dass ich bald einen Termin bekomme und wer weiß, vielleicht treffe ich dort ja den ein oder anderen Austauschschüler wieder...
Wenn mir jedoch ein Termin in der Amerikanischen Botschaft zugeteilt wird, werde ich euch natürlich sofort Bescheid geben.


Quelle: de.wikipedia.org

Bis dahin, liebe Grüße.
Eure Samira

Samstag, 13. Juni 2015

4,88% der Welt gesehen

Hallo meine Lieben,

heute melde ich mich mit einem Post der ganz anderen Art bei euch. Ich habe nämlich eine tolle Seite im Internet gefunden, auf welcher man berechnen kann, wie viel Prozent der Länder der Erde man schon bereist hat. An meiner Karte könnt ihr sehen, dass ich bis jetzt noch nie in einem Land außerhalb von Europa war.
Das wird sich aber schon in wenigen Wochen ändern, denn es sind nur noch 53 Tage bis zum ersten Abflugtermin in die USA!


visited 11 states (4,88%)

Wenn ihr eure persönliche Karte erstellen wollt, dann klickt einfach den folgenden Link an:
http://douweosinga.com/projects/visited?region=world#africa.
Wie viel Prozent der Welt habt ihr schon gesehen? Schreibt euer Ergebnis doch einfach in die Kommentare. Ich jedenfalls würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Erstellen eurer Karte,
Samira

Freitag, 12. Juni 2015

Mein Urlaub in Berlin

Hallo meine Lieben,

mein letzter Post liegt schon wieder eine ganze Weile zurück, was zum einen daran liegt, dass ich während der Pfingstferien im Urlaub war, zum anderen aber auch daran, dass bald die Sommerferien anstehen und in der Schule noch einmal zahlreiche Klassenarbeiten und Tests geschrieben werden, auf die ich mich natürlich auch vorbereiten muss.

Wie ich gerade schon erwähnt habe, war ich in den Pfingstferien im Urlaub, und zwar nicht einfach irgendwo, sondern in der Hauptstadt von Deutschland - in Berlin. Dort habe ich ein paar wunderschöne Tage verbracht und genau über diese möchte ich in meinem heutigen Post (mit ganz vielen Bildern!) näher berichten.

Als ich mich auf den Weg nach Berlin machte, hatte ich mir bereits einen Plan mit Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, die ich die Tage über unbedingt besichtigen wollte - das Brandenburger Tor, den Berliner Fernsehturm, das Reichstagsgebäude, die Museumsinsel, den Berliner Dom, die East Side Gallery, ja, es gab sehr viel zu entdecken. Gesagt, getan und so besichtigte ich Tag für Tag die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, legte zwischendurch natürlich auch mal das ein oder andere Päuschen ein und ging entweder in einen Park zum Relaxen oder besorgte mir etwas Leckeres zu essen.
Da während meines gesamten Aufenthalts in Berlin die Sonne schien und (fast) kein Wölkchen am Himmel zu sehen war, konnte ich auch ein paar schöne Fotos machen (siehe unten).

Eines meiner Highlights in Berlin war die private Führung durch das Paul-Löbe-Haus und das Reichstagsgebäude. Mein Abgeordneter hatte mich zu einer kleinen Führung während meines Berlin-Aufenthalts eingeladen, worüber ich mich natürlich sehr freute. Da Hr. Jung zu diesem Zeitpunkt leider nicht in Berlin war, konnte er nicht dabei sein, dafür bekam ich von einer seiner Mitarbeiterinnen eine spannende und aufschlussreiche Führung durch die Räumlichkeiten des Paul-Löbe-Hauses und des Reichstagsgebäudes. Da die Bauwerke unterirdisch miteinander verbunden sind, konnte man bequem ins nächste Gebäude gelangen. Ich war von der ganzen Dimension der politischen Institutionen und all den verschiedenen Räumen überwältigt. Durch meine private Führung sah ich auch beispielsweise den Raum, in welchem einmal wöchentlich die Fraktionssitzung der CDU stattfindet, sowie die Räumlichkeiten, in welchen die Gottesdienste abgehalten werden und eine kleine Ausstellung bedeutender geschichtlicher Gegenstände. Am Ende der Führung durfte ich noch die Glaskuppel besichtigen. Mit Audioguide bewaffnet, hatte man von dort aus einen einmaligen Blick über ganz Berlin. Ein unvergessliches Erlebnis!


Die Glaskuppel auf dem Reichstagsgebäude von außen.

Im Inneren der Glaskuppel.

Die Glaskuppel ist oben offen.


Neben den Sehenswürdigkeiten, welche ich in Berlin besichtigte, verbrachte ich auch einen Tag außerhalb von Berlin, nämlich im Tropical Islands in Krausnick - einem gigantischen tropischen Freizeitpark mit Regenwald, Rutschen, Wasserbecken, kleinen Läden, sogar Hotels und Zeltplätze kann man dort mieten, um eine Nacht unter tropischen Himmel zu verbringen. Ob wohl der Eintritt nicht ganz billig ist, lohnt es sich auf jeden Fall einen Tag im Tropical Islands zu verbringen. Ich hatte wirklich sehr viel Spaß und würde jederzeit wieder diese tolle Erlebniswelt besuchen.


Das Tropical Islands.

Ich habe meinen Urlaub in Berlin sehr genossen, habe viele tolle Dinge erlebt und falls der ein oder andere von euch auch einmal plant nach Berlin zu fahren, um dort ein paar schöne Tage zu verbringen, kann mich sehr gerne anschreiben. Dann werde ich euch noch genauere Informationen über Sehenswürdigkeiten, Öffnungszeiten, Eintrittspreise etc. zukommen lassen.
Auf den folgenden Fotos könnt ihr ein paar der Berliner Ausflugsziele sehen, die ich während meines Urlaubs dort besucht habe. Natürlich kann man in einer so großen Stadt wie Berlin nicht alle Ecken und Winkel in wenigen Tagen erkunden, aber ich denke, dass ich einen guten Überblick bekommen habe und nächstes Jahr werde ich ja schon wieder nach Berlin zurückkehren, denn dort findet vom 9. bis 11. September 2016 das PPP-Nachbereitungsseminar von Partnership International e.V. statt.


Die Statue "Quadriga" auf dem Brandenburger Tor.

Das Holocaust-Denkmal mit unterirdischer Informationsstätte.

Wunderschöne Einkaufspassage im Herzen der Stadt.

Der Berliner Dom.

Im Inneren der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.

Am Checkpoint Charlie.

Schönes Zitat an der East Side Gallery:
- Afrikanische Weisheit -

Ebenfalls an der East Side Gallery.
Zahlreiche Künstler haben sich hier verewigt.

Ich hoffe dieser kleine Bericht über meinen Urlaub in Berlin hat euch gefallen und ihr schaut schon bald wieder einmal auf meinem Blog vorbei. In den nächsten Tagen werde ich voraussichtlich mehrere Posts veröffentlichen, denn gestern habe ich meine Visaunterlagen erhalten und mir zudem eine Art "Prepaid Konto" für meinen Aufenthalt in den USA angelegt, aber wie gesagt, dazu mehr in den nächsten Posts.


Quelle: carstylisten.de

Alle Bilder dieses Posts stammen, ausgenommen der Skyline von Berlin im untersten Bild, von mir.
Liebe Grüße und bis bald!
Eure Samira